Wer rastet, der rostet

 

„No Sports“ soll Winston Churchill einem Reporter auf dessen Frage, wie er als passionierter Zigarrenraucher und Whiskytrinker sein hohes Alter erreicht habe, geantwortet haben. Leider kommt auch heute noch, in unserer modernen, schnelllebigen Gesellschaft, die regelmäßige Bewegung oft zu kurz. Medizinisch belegt ist aber, dass Sport Herz und Kreislauf stärkt, mobil hält und in der Gruppe gemeinsam ausgeübt auch noch Spaß macht - und der Figur  tut es auch gut, wenn man mehr Kalorien verbrennt als man aufnimmt. 

 

Es war damals wohl die Idee der Welferöder Landfrauen eine Gymnastikgruppe zu gründen. 1983 setzten sie ihre Idee in die Tat um, und somit war der Verein „Gymnastikgruppe Welferode-Berndshausen“ geboren. In diesem Jahr feiern die Mitglieder bereits ihr 35-jähriges Vereinsjubiläum. Der Verein ist gemeinnützig und dem Landessportbund angegliedert.

Geleitet wurde das gemeinsame Training in den ersten Jahren von Brunhilde Fiebig. Ihr folgte 1995 Helga Koplin (75) aus Sondheim. Bis zum heutigen Tag ist sie die Übungsleiterin.

Das Trainingsprogramm der Gymnastikfrauen gestaltet sich vielseitig und abwechs­lungs­reich. Dabei kommen Gymnastikbälle, Hanteln, Therabänder und Swing Sticks zum Einsatz. Aber auch Tänze, Massagen, Zirkeltraining und Entspannungsübungen ergänzen den Trainingsplan.

„Natürlich steht für uns der Sport im Vordergrund, aber auch die Geselligkeit darf nicht zu kurz kommen“, sagt Heike Junker und Tanja Möller ergänzt, dass die Gymnastikfrauen jährlich eine Tagesfahrt unternehmen, zusammen grillen und das Jahr mit der schon traditionellen Weihnachtsfeier abschließen.

Ein großer Teil der Frauen engagiert sich bereits in dem neu gegründeten Verein Dorfgemeinschaft Welferode e.V. „Zukunft gestalten - Bewährtes erhalten" für das Dorfgemeinschaftshaus, um damit die Möglichkeit weiterhin im Ort Gymnastik zu betreiben, zu erhalten. Ob bei der Unterstützung von Dorffesten, wie zum Beispiel dem Apfelfest, oder bei der Gartenarbeit im Außenbereich des DGH, die Gymnastikfrauen unterstützen gern. Wenn in diesem Jahr die Fußballwelt­meisterschaft in Russland läuft und die Fußballfans zum Public Viewing ins DGH kommen, werden sie an einem Abend die Bewirtung übernehmen, um für das leibliche Wohl zu sorgen.

Wer jetzt neugierig geworden ist und sich gerne mal wieder körperlich betätigen möchte, kann jederzeit zu einer „Schnupper-Gymnastikstunde“ nach Welferode kommen. Interessierte müssen lediglich eine Gymnastikmatte und bequeme Sportkleidung mitbringen.

Die Gymnastikstunden finden immer mittwochs von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr im DGH in Welferode statt. Ansprechpartnerinnen sind: Marion Eisenhut, Tel.: 05685/589 und/oder Monika Augustin, Tel.: 05685/1282

Die 16 Frauen der Gymnastikgruppe Welferode-Berndshausen freuen sich über jede neue, sportbegeisterte „Gleichgesinnte“.

Text: Ute Beinhauer/Rolf Walter

Foto: Rolf Walter